ADAC Kreditkarten für Urlaub ohne Transaktionsgebühr

Bezahlen Kunden bei Reiseveranstaltern, Fluggesellschaften oder Reisebüros mit einer Kreditkarte, so wird immer häufiger ein Aufschlag auf die Buchungsgebühr erhoben. Der ADAC bietet Kreditkarten an, mit denen man bei verschiedenen Anbietern vom ADAC den Aufschlag sparen kann.


Mit ADAC Kreditkarten Buchungsaufschlag sparen

Die Zahlung mit Kreditkarten wird immer beliebter, denn sie ist bequem, man muss sich nicht mit viel Bargeld bevorraten oder spart Zeit für Überweisungen. Oft ist es bereits Standard, mit der Kreditkarte zu bezahlen, beispielsweise im Reisebüro, bei der Reservierung von Mietwagen oder bei der Buchung von Flügen. Nicht zu vergessen ist jedoch, dass immer häufiger ein Aufschlag auf den Preis der Buchung erhoben wird, wenn man mit Kreditkarte bezahlt. Je nach Anbieter kann eine solche Transaktionsgebühr bis zu ein Prozent des Reisepreises ausmachen. Nutzt man allerdings eine Kreditkarte vom ADAC, kann man sich eine solche Transaktionsgebühr sparen, wenn man Angebote von ADAC Reisen, von Meier’s Weltreisen oder von Dertour nutzt.

Versicherungsschutz geht verloren

Oft schrecken Kunden davor zurück, einen Urlaub mit der Kreditkarte zu bezahlen, da hohe Transaktionsgebühren anfallen. Allerdings wissen viele Kreditkartenbesitzer gar nicht, dass in ihren Kreditkarten ein Versicherungsschutz enthalten ist, der bei der Bezahlung mit dieser Kreditkarte wirksam wird. Zahlt ein Kunde im Lastschriftverfahren, um die Transaktionsgebühr zu umgehen, so geht ihm dieser Versicherungsschutz verloren. In zahlreichen Kreditkarten sind verschiedene Reiseversicherungen enthalten, zu denen die Auslandskrankenversicherung, die Reiserücktrittsversicherung, die Reiseabbruchversicherung oder der Mietwagenrechtschutz gehören. Dieser Versicherungsschutz greift allerdings nur dann, wenn die Kreditkarte zur Zahlung genutzt wird. Viele Kreditkartenbesitzer, die per Lastschrift bezahlen, schließen vor einer Reise zusätzliche Versicherungen ab, die Folge sind hohe Kosten und Doppelversicherungen.

Versicherungsschutz mit ADAC Kreditkarten

Die ADAC Kreditkarte Gold bietet Auslandskrankenschutz, der jedoch unabhängig von der Zahlung mit der Karte eintritt. Bei Bargeldabhebungen im Ausland fallen mit den ADAC Kreditkarten keine Bargeldgebühren an, ebenso entfällt das Auslandseinsatzentgelt, das bei vielen anderen Kreditkarten anfällt. Dieses Auslandseinsatzentgelt kann in Ländern, in denen kein Euro als Zahlungsmittel gilt, ein bis zwei Prozent des Geldbetrages ausmachen. Viele Kreditkartenanbieter erheben zusätzlich zu den Gebühren und dem Auslandseinsatzentgelt noch ein bis zwei Prozent Aufschlag auf den Kurs der Devisenmärkte; das ist bei den ADAC-Kreditarten nicht der Fall. Die ADAC Kreditkarten werden einzeln und im Doppel aus Visacard und Mastercard angeboten. Das ADAC mobilKarten-Doppel ist als Silberversion zum Preis von 49,00 € und als Goldversion zum Preis von 89,00 € erhältlich. Die Karten können telefonisch, unter der Internet-Adresse des ADAC oder in den ADAC-Geschäftsstellen beantragt werden. Partner des ADAC ist die Landesbank Berlin AG, der größte Emittent von Kreditkarten in Deutschland mit ungefähr zwei Millionen ausgegebenen Karten.

Unsere Empfehlung

Dauerhaft beitragsfreie Visa Kreditkarte