Was ist eine EC-Karte?

Die EC-Karte bietet wie die Kreditkarte und die Charge Karte die Möglichkeit, Einkäufe bargeldlos zu bezahlen. Trotzdem gibt es einige Unterschiede, da die EC Karte lediglich eine Debit Karte ist und damit einige Funktionen der Kreditkarte nicht unterstützt. Man kann zwar ebenfalls bargeldlos bezahlen, jedoch werden die Beträge innerhalb weniger Tage vom eigenen Girokonto abgebucht, so dass man keinen Kredit im eigentlichen Sinne eingeräumt bekommt. Dafür bietet die EC-Karte wiederum andere zusätzliche Optionen, zumal man damit auch sein eigenes Girokonto verwalten kann. Nachfolgend wird die EC-Karte mit ihren Möglichkeiten, aber auch ihren Beschränkungen etwas genauer vorgestellt.


Die EC-Karte bietet das komplette Kontomanagement

Wer in Deutschland heute ein Girokonto besitzt, erhält dazu in aller Regel auch eine EC-Karte auch Maestro Karte genannt, mit der er an Geldautomaten des eigenen Bankinstituts fast immer kostenlos Bargeld abheben und Kontoauszüge erhalten kann. Darüber hinaus bieten einige Banken mittlerweile auch Überweisungsautomaten an, an denen man mit der eigenen EC-Karte Überweisungen vom eigenen Girokonto auf andere Konten durchführen kann. Einige Banken bieten zudem den Service, die eigene EC Karte auch als Geldkarte zu nutzen und auf diese Weise eine Prepaid Karte zum bargeldlosen Bezahlen in Anspruch zu nehmen.

Eine EC-Karte ist gebührenfrei erhältlich

Dass man mit einer EC-Karte keinen wirklichen Kredit erhält, hat jedoch auch einen Vorteil, denn man muss für die Karte weder eine Grundgebühr, noch Transaktionsgebühren bezahlen. Überziehungszinsen werden lediglich fällig, wenn man für sein Girokonto einen Dispositionskredit nutzt, wobei man in einem solchen Fall zumindest bei einigen Direktbanken mittlerweile relativ günstige Zinssätze nutzen kann. Wer also lediglich bargeldlos bezahlen möchte und keine Teilzahlungsfunktion oder eine Gesamtabrechnung am Monatsende benötigt, der ist mit einer EC-Karte sehr gut bedient.



Im Inland verfügt die EC-Karte über eine große Akzeptanz

Wer seine EC Maestro Karte innerhalb Deutschlands nutzt, wird sich wundern, wie viele Akzeptanzstellen es hierzulande gibt. In fast jedem Supermarkt, Elektrohandel und auch Baumarkt kann man problemlos mit der eigenen EC-Karte zahlen. In Deutschland erreicht die EC-Karte damit eine Akzeptanzdichte, an die momentan noch keine echte Kreditkarte heranreicht, weshalb einige Kreditkarten Anbieter mittlerweile zusätzlich eine EC Karte für das Kreditkarten Konto ausgeben. Auf Basis dieser Fakten kann man also sagen, dass sie eher eine Ergänzung als eine reine Alternative zur Kreditkarte darstellt.

Unsere Empfehlung

Dauerhaft beitragsfreie Visa Kreditkarte