Kreditkarte ohne PIN?

Wenn man eine Kreditkarte beantragt, so beantragt man zusammen mit der Karte zumeist eine PIN-Nummer. Diese persönliche Identifikationsnummer bedeutet mehr Sicherheit für die Kreditkarte, Voraussetzung dafür ist, dass man die PIN-Nummer niemals zusammen mit der Kreditkarte aufbewahrt. Man bekommt die PIN-Nummer immer wenige Tage, nachdem man bereits die Kreditkarte erhalten hat, zugeschickt. Aus Sicherheitsgründen werden Kreditkarte und PIN-Nummer niemals zusammen mit der PIN-Nummer verschickt. Am besten ist es, wenn man die PIN-Nummer sofort, nachdem man sie erhalten hat, auswendig lernt und den Zettel mit der PIN-Nummer vernichtet. Viele, die an einer Kreditkarte interessiert sind, werden sich fragen, ob es möglich ist, die Kreditkarte auch ohne PIN-Nummer zu benutzen. Das ist nur eingeschränkt möglich.

Nur eingeschränkte Nutzung der Kreditkarte ohne PIN

Nur noch sehr selten kann man die Kreditkarte ohne PIN-Nummer verwenden, nämlich dann, wenn man sie zur bargeldlosen Zahlung verwendet und die Zahlung im manuellen Verfahren erfolgt. Mit einem sogenannten Ritsch-Ratsch-Gerät wird die Hochprägung der Kreditkarte kopiert, der Kreditkarteninhaber muss den Beleg unterschreiben. Ein solches Verfahren gerät jedoch immer mehr in den Hintergrund, denn es dauert einige Tage, bis der Verkäufer sein Geld bekommt. Viel schneller kommt er zu seinem Geld, wenn er ein Gerät verwendet, das mit der PIN-Nummer arbeitet. Die PIN-Nummer wird nicht nur bei der bargeldlosen Zahlung verwendet, sondern sie ist auch bei der Bargeldabhebung am Automaten unerlässlich. Wer also keine PIN-Nummer nutzen will, kann kein Bargeld am Automaten abheben Nicht anders sieht das aus bei Mietwagenreservierungen, Hotelbuchungen und Zahlungen bei Online-Bestellungen. Besonders bedeutend ist die PIN-Nummer, wenn man keine echte Kreditkarte, sondern eine Prepaid-Kreditkarte auf Guthabenbasis verwendet. Diese Kreditkarte verfügt, im Gegensatz zur echten Kreditkarte, über keine Hochprägung, sie kann nur mit der PIN-Nummer verwendet werden, nicht jedoch im manuellen Verfahren mit dem Ritsch-Ratsch-Gerät.06

Kreditkarten Sicherheit mit der PIN-Nummer

Damit bei der Benutzung der PIN-Nummer Sicherheit gewährleistet ist, sollte man sie am Geldautomaten und bei der bargeldlosen Zahlung immer verdeckt eingeben. Da durch Manipulationen von Geldautomaten und Zahlungsgeräten Missbrauch betrieben werden kann, ohne dass die Kreditkarte gestohlen wird, kommt es darauf an, alle Belege für Zahlungen aufzubewahren und bei Barabhebungen das Datum und den Betrag der Abhebung zu notieren. Die Kreditkartenabrechnung ist sofort nach Erhalt zu kontrollieren, Unstimmigkeiten müssen an die Bank gemeldet werden. Bemerkt man derartigen Missbrauch, muss man die Kreditkarte über die bundesweit kostenlose Rufnummer 116116 sperren lassen.

Wenn die PIN-Nummer verloren geht

Nun kann es passieren, dass man die PIN-Nummer für die Kreditkarte nirgendwo notiert hat und sie vergisst. Das ist vor allem dann der Fall, wenn man die Kreditkarte nur selten benutzt. Hat man die PIN-Nummer vergessen, so hängt es von der jeweiligen Bank ab, was zu tun ist. In jedem Fall muss man sich an die Bank wenden, das sollte man möglichst schnell tun, nachdem man bemerkt hat, dass man die PIN-Nummer nicht mehr weiß. Über die Servicenummer, die man erhalten hat, als die PIN-Nummer mitgeteilt wurde und die sich auf der Kreditkartenabrechnung befindet, kann man die Bank anrufen. Die Bank teilt mit, ob man die vorhandene Kreditkarte noch nutzen kann und dafür eine neue PIN-Nummer erhält oder ob man eine neue Kreditkarte beantragen muss. Reicht eine neue PIN-Nummer aus, so wird sie innerhalb weniger Tage zugeschickt. Für diesen Service wird eine Gebühr erhoben.

Unsere Empfehlung

Dauerhaft beitragsfreie Visa Kreditkarte