Kreditkarten Geschichte

Informationen zur Kreditkarten Geschichte und Historie der Kreditkarte sind in der heutigen Zeit interessanter denn je! Ob im Urlaub, während einer Shoppingtour daheim, oder beim Bezahlen im Internet – aus dem modernen Zahlungsverkehr ist sie nicht mehr wegzudenken: die Kreditkarte! Doch wer erfand die Kreditkarte und welche Unternehmen begleiteten die Geschichte des modernen Zahlungsmittel Nr.1 seit bald 100 Jahren?

Kreditkarten Geschichte – die ersten Stunden der Kreditkarte

Alles begann ganz harmlos! Im Jahre 1924 gab die „Western Union“ als erstes Unternehmen eine eiserne Kreditkarte an ihre besonders finanzstarken und vertraünswürdigen Kunden aus. Mit dieser Karte konnten sie ihrer Orders, auf Wunsch auch zeitverzögert, in kleinen Raten begleichen. Zu Beginn Ihrer Karriere war die Kreditkarte also den betuchten und elitären Kreisen vorbehalten.

Ihren Siegeszug trat sie an, als die beiden New Yorker Geschäftsleute Frank MacNamara und Ralph Schneider mit Ihrem so genannten Diners Club die erste Universalkreditkatenorganisation der Welt aus der Taufe hoben. Sie hatten einem kleinen Kreis enger Freunde die Möglichkeit eingeräumt, in ausgesuchten Restaurants der Stadt auf Kredit essen zu gehen – die Geburtsstunde des Diners Club.

Noch im gleichen Jahr brachte die New Yorker „Franklin Bank“ die MasterCard heraus, mit der man auch bereits in den verschiedensten Geschäften einkaufen konnte. Sie war wohl die Kreditkarte, die den Durchbruch des Kreditkartenwesens einläutete, denn sie erfreute sich sehr schnell, auch über die Stadtgrenzen New Yorks hinaus, größter Beliebtheit. In jeder amerikanischen Stadt durften große Banken diese Kreditkarte ausgeben. Nach und nach kamen dann auch Kreditkarten andere Kreditkarten Gesellschaften, wie zum Beispiel die American Express Kreditkarte und die Visa Card im Jahre 1958 hinzu. Seither hat die Kreditkarte einen weltweiten Siegeszug angetreten, der bis heute ungebrochen anhält. In Europa sind die ersten Kreditkarten von Diners Club und American Express erst am Ende der 50er Jahre erhältlich. Dieses noch unbekannte Zahlungsmittel wurde nur recht selten akzeptiert. Erst im Jahre 1964 bietet der schwedische Bankier Wallenberg mit der Eurocard eine Alternative zu den amerikanischen Karten. 1965 gründet sich in Brüssel „Eurocard International S.A. Holding“, womit sich die weltbekannte „Eurocard“ schließlich in ganz Europa verbreitet.

Diverse Kreditkarten Kooperationen brachten die Unternehmen voran

Verschiedenen Kreditkarten Kooperationen, wie zum Beispiel zwischen Master- und Eurocard, sorgen dann in den nächsten Jahren nicht nur für einige Umstrukturierungen auf dem Kreditkartenmarkt, sondern auch dafür, dass die einzelnen Karten rund um den Globus einsetzbar wurden. Mit der Vereinheitlichung des Standards für Magnetstreifen im Jahr 1980 war es dann geschafft. Heute teilen sich fünf international tätige Organisationen den weltweiten Kreditkarten Markt. Mehr als zwei Milliarden Kreditkarten sind weltweit im Umlauf. Bis zu 60 Mrd.- mal werden diese eingesetzt und alle Kunden gemeinsam erzeugen so ein Gesamtumsatzvolumen von mehr als 4.700,0 Mrd. USD.

zurück zum Kreditkarten Ratgeber

Unsere Empfehlung

Dauerhaft beitragsfreie Visa Kreditkarte