Kreditkarten Sicherheit

Wer im Besitz einer Kreditkarte ist, wird relativ schnell auf Meldungen in der Presse aufmerksam, nach denen die Sicherheit vieler Kreditkarten immer noch nicht ausreicht, um Fälscher und Betrüger abzuwehren. Immer wieder ist davon die Rede, dass Betrüger zum Teil Schäden in Millionenhöhe anrichten, indem sie mit gefälschten Kreditkarten Einkäufe tätigen oder Bargeld an Geldautomaten abheben. Aus diesem Grund werden nun die Sicherheitsmerkmale von Kreditkarten näher vorgestellt und darüber hinaus auch einige Hinweise gegeben, wie man als Nutzer die persönliche Kreditkarten Sicherheit erhöhen kann.

Neben PIN und Kreditkartennummer gibt es noch die Kreditkartenprüfnummer

Wer mit einer Kreditkarte in einem Geschäft bezahlt, benötigt dafür lediglich die Karte selbst und muss in vielen Fällen eine Unterschrift leisten. Bei Zahlungen im Internet sind hingegen andere Merkmale wichtig, weil hierbei verständlicherweise keine Unterschrift geleistet werden kann. Aus diesem Grund wurde die sogenannte Kreditkartenprüfnummer eingeführt, anhand derer man nachweist, dass die Karte sich gerade auch tatsächlich im Besitz des Zahlenden befindet. Diese sogenannte CV2 oder CW2-Nummer ist im Regelfall dreistellig (bei der MasterCard und der Visa Karte) oder vierstellig (American Express) und oftmals auf der Rückseite der Kreditkarte zu finden. Da diese Prüfnummer nicht elektronisch auf der Karte gespeichert ist, muss man über das Original verfügen, um Zahlungen im Internet durchführen zu können.

Durch EMV-Technologie wird die Kreditkarten Sicherheit erhöht

Die sogenannte EMV-Technologie von MasterCard, Visa und auch Europay basiert darauf, die elektronischen Daten einer Kreditkarte nicht mehr über einen verhältnismäßig unsicheren Magnetstreifen auf der Kreditkarte zu speichern, sondern über einen modernen Speicherchip. Dieser ist wesentlich weniger anfällig für Hackerattacken und natürlich auch wesentlich fälschungssicherer, weil das Konstrukt in sich eine komplexere Struktur aufweist.

Mit der Einhaltung einiger Sicherheitsregelungen kann man die Kreditkarten Sicherheit erhöhen

Neben den technischen Sicherheitsvorkehrungen gibt es jedoch auch einige Verhaltensregeln, mit denen man die Kreditkarten Sicherheit der eigenen Karte enorm erhöhen und Fälschern kaum noch Chancen lässt. Diese Regeln werden nun kurz vorgestellt:

  1. Bei der PIN-Eingabe am Geldautomaten sollte man stets darauf achten, dass man dabei nicht beobachtet wird.
  2. Die PIN und die Kreditkarte sollte man niemals am gleichen Ort aufbewahren.
  3. Die Kreditkartenabrechnung und auch die Kontoauszüge sollten regelmäßig auf unautorisierte Buchungen hin kontrolliert werden.
  4. Beim Diebstahl der Kreditkarte sollte man die entsprechenden Stellen schnellstmöglich informieren.
  5. Die Kreditkarte sollte sofort nach dem Erhalt unterschrieben werden, um spätere Fälschungen nach einem eventuell Diebstahl zu erschweren.

zurück zum Kreditkarten Ratgeber

Unsere Empfehlung

Dauerhaft beitragsfreie Visa Kreditkarte